News Spot

Businesslauf Nachlese

Trockener Lauf, feuchter Ausklang beim Wirt in Stefansdorf. Bestzeiten und bestes Essen. A gmiatliche Runde. Das war der Businesslauf 2016:


Letzte Vorbereitungen vor dem Start

Ausklang beim Wirt in Stefansdorf

Cool-Down nach dem Einlauf

Die Mädels mit Gerät

Rekordzeit-Geher

Untersuchung nach Unfall durch Materialermüdung

Die Schnellste im Rennen!

So sehen Sieger aus!

Es grünt so grün...

Verschiedenste Arten der Fortbewegung werden erprobt...

Leider hat der kühlende Regen genau zur Zeit der Höchstleistung ausgelassen, so dass der heurige Businesslauf bis zum Wirten eine trockene Sache war. Trotzdem konnten erneut magische Bestzeiten aufgestellt werden. Die 8-10km wurden unter 25 Minuten gelaufen und erstmals waren alle Teilnehmer inklusive der Geher in weniger als einer Stunde im Ziel. Natürlich gehen solche Sportlichen Großereignisse nicht ganz ohne Verletzungen ab - das Material machte die Geschwindigkeit von Leonhard nicht mit, er konnte nach eingehender Untersuchung aber als wahrscheinlich überlebend entlassen werden. Sieger mit zwei Minuten Vorsprung wurde Hans-Peter Meissl vor Atila Lakatos und Hari Luger. Schnellste Dame war Gerti Nowotny.

Beim Wirt in Stefansdorf wars dann Gott sei dank nicht mehr so trocken und bei hervorragendem Essen (Meine Tomaten-Mozarella waren superb und ich hab auch sonst nur Gutes gehört) gab es regen Austausch von technischen und alpinen Tipps. Mit über 20 Teilnehmern kratzen wir wieder am Teilnehmerrekord der vergangenen Läufe - nächstes Jahr bin ich Zuversichtlich, dass wir den WKO-Businesslauf in Linz übertrumpfen. Ein paar Impressionen der Stimmung hänge ich euch an - Danke fürs mitlaufen!